top of page
Barynesse Hanf-Sticks - zuckerfreie Belohnung, Vitamine & Spurenelemente

Hanf-Sticks: Reich an Aminosäuren, Fettsäuren, für einen guten Stoffwechsel und ein starkes Immunsystem

 

Nutzhanf kann mit etlichen wertvollen Inhaltsstoffen aufwarten. Neben dem besonders hohen Faseranteil enthält Hanf hoch verfügbare Vitamine, Spurenelemente und wertvolle Omega 3-6-9 Fettsäuren.

 

Barynesse Hanf Sticks eignet sich besonders:

  • Hanf ist reich an sekundären Pflanzenstoffen, nativen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen
  • Ballaststoffe können die Verdauung und den Magen-Darm-Trakt positiv unterstützen
  • alte Tiere mit Mobilitäts- und Bewegungseinschränkungen profitieren optimal durch das ausgewogene Aminosäureprofil von Pferdehanf
  • ungesättigte Fettsäuren können einen idealen Beitrag für mehr Belastbarkeit und Ausgeglichenheit bei nervösen und unkonzentrierten Tieren leisten
  • Hanf kann positiven Einfluss auf Immunsystem, Haut, Fell, bei entzündlichen Prozessen und bei Muskel- und Nervenbeschwerden haben
  • ohne Zusatz von Melasse, Zucker, Getreide oder künstlichen Zusätzen

 

Unser Tipp: Im Gegensatz zu industriell hergestellten Leckerlis sind Barynesse Hanf Sticks zu 100% natürlich und frei von Zusätzen. Daher eignen sie sich ideal als gesunde Belohnung, insbesondere für futtersensible Tiere mit Allergien oder Unverträglichkeiten.

Barynesse Hanf-Sticks - zuckerfreie Belohnung, Vitamine & Spurenelemente

8,95 €Preis
  • Analytische Bestandteile:

    Rohprotein 30,2% Rohfett 9,3% Rohfaser 16,5% Rohasche 7,1% Zucker 1,5%

     

     

    Zusammensetzung:

    100% Hanf-Sticks aus zertifiziertem EU-Nutzhanf, hergestellt in Deutschland 

     


    Dosierung:

    ca. 10 - 20 g / Tag pro 100 kg Körpergewicht als Belohnung oder mit dem Futter (trocken oder mit Wasser aufgeweicht) verabreichen. Die Menge kann bei Tieren mit Problemen des Magen-Darm-Trakts und Gelenkbeschwerden auf die dreifache Menge gesteigert werden. 

  • Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollte die Füterung über einen längeren Zeitraum erfolgen. Ein ganzjährige Fütterung ist problemlos möglich und verbessert die Resultate.

     

    Bitte beachten Sie die aktuellen Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

bottom of page