top of page
Eibischwurzel - Atemwege, Magenschutz & Verdauung

Die Eibischwurzel für Ihren Hund: Unterstützt Magen und Atemwege auf natürliche Weise

 

Seit dem 19. Jahrhundert ist die Eibischwurzel als bewährtes Heilkraut für Mensch und Tier bekannt. Der echte Eibisch (Althaea officinalis) überzeugt durch seine vielfältigen pflanzlichen Wirkstoffe. Er ist reich an Schleimstoffen, wirkt reizmildernde und entzündungshemmenden. Ihre Vielseitigkeit macht sie zur idealen Unterstützung für das Wohlbefinden Ihres Hundes.

 

Eibischwurzel ist besonders geeignet:

  • Magen- und Darmfunktion: Die Eibischwurzel fördert eine ausgewogene Magen- und Darmfunktion und bietet gezielte Unterstützung bei Verdauungsproblemen und häufigen Erbrechen Ihres Hundes.
  • Magenübersäuerung und Unwohlsein: Bei Magenübersäuerung beim Hund kann die Eibischwurzel Symptome wie vermehrtes Schmatzen, Gebetshaltung oder Grasfressen durch ihre beruhigende Wirkung auf den Magen lindern.
  • Schleimhautfunktion im Mund- und Rachenbereich: Die enthaltenen Schleimstoffe legen sich schützend und entzündungshemmend über die Schleimhäute im Mund- und Rachenbereich des Hundes, was bei Halsschmerzen und Husten eine natürliche Unterstützung bieten kann.
  • Stärkt die Atemwege: Gerade in trockenen Wintermonaten fördert die Eibischwurzel die Abwehrkräfte und beruhigt die Schleimhäute in Maul, Rachen und Atemwegen für eine optimale Atemwegsfunktion Ihres Hundes.

 

Unabhängig davon, ob Sie das Hundefutter selbst zubereiten, ob Ihren Hund BARFen oder Fertigfutter erhalten – die Eibischwurzel ist eine vielseitige Ergänzung. Rühren Sie einfach das Eibischwurzelpulver in Flüssigkeit ein und lassen es 1-3 Stunden stehen. Damit können sich die Schleimstoffe optimal entfalten. Dieser Sud wird einfach über das Futter gegegeben. Mit seinem hohen Schleimstoffgehalt bildet er eine schützende Schicht auf den Schleimhäuten der Hunde.

Eibischwurzel - Atemwege, Magenschutz & Verdauung

13,90 €Preis
  • Zusammensetzung:

    100% schonend getrocknete Eibischwurzel (gemahlen)

     

    Dosierung: 

    circa 0,25 g je 1 kg Körpergewicht pro Tag mit dem Futter verabreichen.

     

    Pulver 1-3 Stunden mit der 10-fachen Menge an kalten Wasser oder Hühnerbrühe ansetzen und dann über das Futter geben. Der Sud darf nicht aufgekocht werden und sollte innerhalb von 24 Stunden verfüttert werden.

    Bei Medikamentengabe halten Sie bitte einen Abstand von 1-2 Stunden ein.

bottom of page